Toeppel Butera – Wie soll ich das glauben?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie lange braucht es, sich zu verlieben? Toeppel Butera gibt am 14.02.2020 mit seinem neuen Single-Release die Antwort: „Ich habe dich an mir gespürt für ganze drei Sekunden, du hast ganz sacht mich nur berührt, jetzt lieg‘ ich wach seit Stunden.“ Mit einem Augenzwinkern schildert der Ruhrpott-Reggae-Poet die völlige Umwandlung seiner gesamten Lebensplanung durch das unerwartete Die-Sekunden-Wunder.

Toeppel Butera wurde im beschaulichen Hammond, nur einen kräftigen Steinwurf von New Orleans entfernt, geboren, um gleich darauf von seinen umtriebigen Eltern nach Jamaika verschleppt zu werden. Kurz bevor ihm und seinen Spielkameradinnen jedoch die Andersartigkeit seiner Hautfarbe bewusst geworden wäre, gab es mit dem Umzug mitten ins Ruhrgebiet den ersten und einzigen Kulturschock seines Lebens. Schon seit der Pubertät bricht aus dem Ruhrpott-Typen das musikalische Erbe seiner ersten Lebensmonate hervor: Bei allem, was nach Louisiana schmeckt oder nach Kingston riecht, ist der „Malocher am Mikro“ in seinem Element.

Neben unzähligen Studioaufnahmen für weltweit operierende Jazz- und Reggae-Künstler brachte der äußerst gefragte Live-Musiker Tonträger mit eigenem Material heraus, besonders die EP’s „Was du tust“ (2009) und „Total am Arsch“ (2010) mit den dazugehörigen Videos sind legendär.