Still Corners – Das vierte Album wurde in einen Traum gehüllt

„Slow Air“ ist das vierte Album von Still Corners, das am 17. August 2018 auf Wrecking Light veröffentlicht wurde. „Slow Air“ setzt die Reise der Band mit einem Album voller Spannung fort, das in einen hallgeladenen Traum gehüllt ist. Der Albumtitel stammt von der schwülen Hitze in Texas, die alles und jeden dazu bringt, langsamer zu werden. Während des Schreibens von „Slow Air“ fand Still Corners Inspiration in der Veränderung. Die Staaten zu verlassen und durch die riesige Weite Nordamerikas zu reisen, von den Wüsten von Texas und Arizona zu den Stränden Kaliforniens und den Bergregionen des Nordostens. Aufgenommen in dem neuen Studio von Greg Hughes in Austin, TX, konzentriert sich Still Corners auf einen Aufnahmeprozess, der so flüssig und minimal wie möglich ist. Mit einer Vielzahl von alten und neuen Mikrofonen nahm die Band dieses neue Set von Songs in drei Monaten auf und mixte es. Alles frisch zu halten und nicht zu übertrieben zu denken, brachte das Album schneller ans Ziel als jedes andere Album, das Still Corners zuvor geschrieben und aufgenommen hatte. Joe Laporta hat bei Sterling Sound in New York den letzten Schliff am Album vorgenommen.