Phillip Boa kündigt neues Studioalbum an

Foto: Paula Smith for Film Noir/Constrictor, 2018

Der deutsche Indie-Star PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB wird am 10. August 2018 sein 19. Studioalbum „Earthly Powers” via Cargo Records veröffentlichen. Es ist bereits seine dritte Veröffentlichung bei Cargo Records nach den erfolgreichen Vorgänger-Alben „Loyalty“ (2012) und „Bleach House“ (2014). Die erste Single aus dem kommenden Album wird „A Crown For The Wonderboy“ sein, seit heute ist der Song digital erhältlich. Produziert wurde „Earthly Powers” von David Vella, PHILLIP BOA und Ian Grimble in London und Malta in den Jahren 2017 und 2018. Gemixt wurde es schließlich von Ian Grimble (DAUGHTER, MUMFORD + SONS, TEMPLES, MANIC STREET PREACHERS) in den Church Studios, London und gemastert von Fred Kevorkian (THE NATIONAL, SONIC YOUTH, WHITE STRIPES) in Power Station, New York. Für „Earthly Powers” sicherte sich BOA (Vocals, Percussion, Guitars, Bass) die Dienste von Oliver Klemm (Guitars, Electronics), Toett (Keyboards, Cello, Strings, Percussion), Moses Pellberg (Drums, Backing Vocals, Percussion) und Oliver McKiernan (Bass), als Gäste fungieren Chris Mallia (Drums), Alistair Abela (Acoustic Guitar), David Vella (Programming, Analogue Synthesizers, Guitars, Keyboards) und Nadine Axisa (Backing Vocals). Man darf sich die zwölf Songs auf „Earthly Powers” wie Episoden vorstellen, die von den Zeiten erzählen. BOA singt über die Gegenwart, blickt zurück auf die Wege, die er in den vergangenen Jahren gegangen ist. „Im Kern ist es ein Album über die Freiheit“, sagt er. „Es erzählt davon, dass es sich lohnt, für die Freiheit zu kämpfen. Aber auch davon, dass heute viele Menschen Freiheit mit Egoismus und Hedonismus verwechseln.“ BOA geht seine eigenen Wege, macht nur das, wovon er wirklich überzeugt ist. Und diese Haltung kommt an: 2012 ging sein Album „Loyalty“ bis auf Platz 13 der Albumcharts, „Bleach House“ knackte 2014 sogar die Top-Ten, chartete auf Platz 7. Live spielt BOA in immer größeren Hallen, 2017 verkaufte er das Huxleys in Berlin an zwei Tagen hintereinander aus. „Läuft ganz gut“, sagt er und grinst beinahe verlegen. Die Arroganz, mit der er sich früher selbst schützte, ist verflogen. Heute ist BOA weiterhin eigenwillig, aber auch: dankbar. „Earthly Powers” ist genau das Album, das jetzt kommen musste. Ein großes Statement. „Eine Reminiszenz an diese Kunstform, wohlwissend, dass sie vom Aussterben bedroht ist“, sagt BOAPHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB werden ab Januar 2019 auf große Deutschland-Tournee gehen, die genauen Daten werden noch bekannt gegeben.

Hier gib es das neue Video: www.youtube.com