Musa – Jede Flucht hinterlässt Narben!

Musa verkehrt dieses Traumata auf seiner neuen Single in einen Gospel im Afrobeat-Gewand. Im Video zu »Splitter« verknüpft er Ursache und Wirkung und schildert das innere Kriegsszenario eines Betroffenen. Es ist der tragisch-komplexe Einzelfall, der oft ignoriert wird, während vor den Toren Europas tausende Menschen ertrinken. Musa spricht aus Erfahrung, macht das Schicksal greifbar und verpackt Weltpolitik in einem zeitgemäßen Weltmusik-Hit – ein Quantensprung für Afro-Trap aus der deutschen Dispora. Bereits im Sommer 2017 holte sich der Berliner Kosmopolit an der Seite von Megaloh und Ghanaian Stallion als BSMG (Black Superman Gang) seinen »Platz an der Sonne«. Das panafrikanische Pamphlet, das über Max Herres Nesola-Label erschien, war ein selbstermächtigender Schritt und die Evolution des Trios zum Movement. Im Dezember 2018 erschien die »Feature Edition« zum Album mit Gast-Beiträgen von u.a. Samy Deluxe, Rola, der Bantu Nation und OG Keemo. »Splitter« ist die dritte Single aus Musas Debütalbum. Als Sohn sierraleonischer Eltern beschreibt er darauf seine Odyssee, die ihn von Berlin über die USA, nach Westafrika und zurück in die Hauptstadt führte. »Berliner Negritude« wurde komplett von Ghanaian Stallion produziert und featuret die Brüder Megaloh, Chima Ede, Amewu, Mortel und Pronto. Das Album er- scheint am 15.03.2019 digital über Urban Tree Music.