Michael Chapman – Intimer, atmosphärischer und noch minimalistischer!

Foto: Constance Mensh

In zwei Wochen, am 8. Februar 2019, wird MICHAEL CHAPMAN sein neues Album „True North“ bei Paradise of Bachelors veröffentlichen. Zur Feier seines heutigen 78. Geburtstages präsentiert er aber schon jetzt das Herzstück des Werkes: „Truck Song“! Erst kürzlich sprach CHAPMAN mit Aquarium Drunkard über die wenigen Jahre in den frühen 1960ern, in denen er mit seiner Musik pausierte und als Fotografie-Lehrer arbeitete. Das Artwork von „True North“ zeigt seine eigene abstrakte Schwarz-Weis-Fotografie aus dieser Zeit – und damit eine andere Seite seiner Kreativität. „The sounds are sparse but deep. And there’s a similar quality to his photos from the early ‘60s. There’s a dark beauty at work in them, and a curious quality that makes them – like his masterful songs – feel alive.“ Aquarium Drunkard „True North“ ist der meisterhafte Nachfolger vom weltweit gefeierten Album „50“ (2017). The Guardian beschrieb den Opener „It’s Too Late“ als „sage, yet defiant assessment of boozy regret“. Ebenfalls bereits vorveröffentlicht wurde der bittersüße Track „After All This Time“, auf dem CHAPMANs langjährige Freundin und Songschreiberin BRIDGET ST. JOHN als Gastsängerin zu hören ist. Auf „True North“ geht MICHAEL CHAPMAN noch weiter in die Tiefe, verleiht seinem ikonischen Schreiben eine immer schärfere Note. Die Lieder klingen intimer, atmosphärischer und minimalistischer als noch auf „50“. Aufgenommen in den Mwncu Studios im ländlichen Westwales handelt das Album vom Zuhause wie auch von der Ferne. Man reist von den Bahamas über Texas bis zu den Orten CHAPMANs Kindheit. Als Begleiter dabei sind die bereits erwähnte BRIDGET ST. JOHN, die Cellistin SARAH SMOUT, der legendäre Pedal Steel-Spieler BJ COLE und Gitarrist sowie Produzent STEVE GUNN.