Le First & Skinnytis – Ganz schön frech

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beide Musiker sind keine unbeschriebenen Blätter in der Hip Hop Szene und haben bereits mehrere Alben solo gemacht. Le First brauchte nach diversen Featureparts auf Berliner Untergrund-Releases sein Soloalbum „Le Produit De Berlin“ raus, auf dem er seinen Weg als deutsch-französischer Berliner trassierte. Das Kollaboalbum „Foreigners“ mit dem englischsprachigen Rapper Knightstalker, auf dem unter anderem Damion Davis und Greckoe gefeatured wurden, erschien 2016. 2018 sollte dann auch „Dekaden“ folgen – ein Rückblick auf 20 Jahre Rap, Graffiti, Theater (u.a. mit Liquit Walker, Mach One und Chakuza). Rapper & Produzent Skinnytis (früher Tis L), erregte in den vergangenen Jahren bereits größere Aufmerksamkeit durch diverse Produktionen, u.a. für MC Bomber, Pöbel MC; Mista Meta und Pilskillz, sowie das Producer Album „KEATS 09: Ostkreuz 5683“ welches 2017 über HHV veröffentlicht wurde. 2019 veröffentlichte er das Tape „Grime aus Berlin“ zusammen mit Crew Kollegen Apatchy104 über das Untergrund Label Upstruct.

Für die EP „Ganz schön frech“ haben sie sich zusammengetan und ein Release gezaubert, das einfach Spaß macht. Durch den Wechsel zwischen deutscher und französischer Texte und der Mischung bzw. Verschmelzung bei den Produktionen zwischen BoomBap Sound und Grime / UK – Einflüssen, ist da musikalisch ein Werk entstanden, das unverwechselbar und besonders ist. Auch gute alte Bekannte sind als Featuregäste auf der EP vertreten und so findet man auf „Schatten“ Phillie Road und auf „Alles Chill“ Yano2d wieder.