Hals Ost – Zweite Singleauskopplung

„Schneckenhaus“ heißt die zweite Auskopplung aus „La Une“, dem Debütalbum von Hals Ost. Die fünfköpfige Rap-Crew, die in Halle (Saale), Leipzig und Berlin ansässig ist, veröffentlicht ihren Longplayer am 30. November über das Berliner Label ear-sight. Die Vinylauflage ist auf 111 Stück limitiert. Ihre Songs entstehen jeweils in einer einzigen Session und stechen deshalb durch einen abstrakten Cypher-Charakter hevor. Ergänzt werden sie durch leicht konfuse, humoristische Visuals, wie sie im Video zu „Schneckenhaus“ zu sehen sind. Hals Ost besteht aus Latschi, Dirty Kitchen, Fahrer, Dragon Pete und Stein. Die Gruppe geht hervor aus einem Kollektiv, das seit 2012 musikalisch aktiv ist und sich der improvisierten Instrumentalmusik widmet. Seit 2015 experimentiert die Gruppe mit Rap, wobei die Tracks von spontanen Gedanken und Gefühlen geprägt sind – Momentaufnahmen, die oft innerhalb eines einzigen Abends – vom Schreiben bis zur fertigen Aufnahme – entstanden sind. Bei Hals Ost steht das gemeinsame Musikmachen im Vordergrund, nicht die einzelnen Persönlichkeiten oder bestimmte Konzepte. So ist auch ihr Debütalbum „La Une“ eine Reise, die Humor mit tieferliegenden Gedanken verbindet. Wechselhaft wie das Wetter oder die Laune ist auch der musikalische Ansatz der Gruppe. Das Label ear-sight wurde 2016 von den „Don’t Let The Label Label You“-Initiatoren Hanno Martius und JollyJay ins Leben gerufen. Als erstes Release erschien im Frühling 2018 die erste „Beats on Road“-Compilation mit Produzenten wie Figub Brazlevic, Robot Orchestra und Mr. Slipz. Ein zweiter Teil der Compilation ist bereits in Planung.

Hier streamen/kaufen: www.amazon.de