Umse ist sich stets treu geblieben

Seit 1997 ist Umse aka Christoph Umbeck schon dabei und ist sich stets treu geblieben, ohne den bitteren Unterton, den viele MCs seiner Generation aktuell auszeichnet. Nach wie vor “keine Zeit für vier Gänge, nur ne Bockwurst auf die Hand”, nach wie vor dutzende Shows jedes Jahr zwischen Konstanz und Kiel, nach wie vor “Sternstunden zur Rush Hour”. Anerkennung findet der Ratinger mittlerweile auch bei den Helden des Ruhrpott-Sounds – Aphroe (RAG) und Dike beehren ihn mit einem Feature auf seinem letzten Album “Hawaiianischer Schnee”. Doch kein Hörer muss befürchten, dass dieses Album Schnee von gestern ist. Umse gelingt es, den schmalen Grad zwischen Trademark-Sound und Ausprobieren zu meistern. Das reicht von vielschichtigen Betrachtungen über Menschen bis hin zu klassischen Rap-Tracks und Sozialisationsbetrachtungen. In den letzten Jahren findet sein Treiben nun vor immer größerem Publikum statt, harte Arbeit zahlt sich eben aus. Und Umses neues Album “Durch die Wolkendecke” ist seit dem 28.09.2018 überall erhältlich! Die Weiterentwicklung des Rappers spiegelt sich auch in der musikalischen Genese des Zweitwerks wider: von den Sample-dominierten Produktionen des bisherigen Werks hin zu einem musikalischeren Entwurf, den JuJu Rogers mithilfe einer Riege von Ausnahme-Produzenten umsetzt.