Strange Bones – Energiegeladen, rau, kratzbürstig und wild!

Wer die Briten von Strange Bones einmal auf der Bühne ausrasten gesehen hat, wird sich freuen, dass die Jungs aus Blackpool im September erneut nach Deutschland kommen. Dringende Konzertempfehlung. Ehrlich jetzt! Nicht umsonst lud sie Frank Carter in England als Support ein.

Strange Bones ist eine vierköpfige Band aus Blackpool (UK) um die drei Brüder Bobby, Will & Jack und Spud, deren enger Freund aus Kindheitstagen. Von der dortigen Szene geprägt und mit dem Punk Rock in der DNA aufgewachsen, da ihr Vater in den 80ern für die Musikvideos aller namhaften Bands wie u.a. UK Subs oder Black Flag zuständig war, spielte die Band bereits im Teeniealter unzählige Konzerte und tourten damals bereits unter anderem mit Größen wie Rancid oder Enter Shikari und waren auf der ganzen Welt unterwegs.

Strange Bones entstand aus ihrer Unzufriedenheit mit politischen Entscheidungen, ihre Texte handeln von Wut und Frustration mit fabrizierten Geschichten durch die vergifteten Pressekanäle, die von ihrem Staat geleitet werden und den Krokodilstränen der elitären Regierung.

Die Band tourte die letzten paar Jahre unaufhaltsam und machten auf sich aufmerksam durch ihre wilde und chaotische Live Performance. Dies brachte sie in die engere Wahl für ‚Best Live Act‘ bei den diesjährigen Unsigned Music Awards und bescherte ihnen Support Gigs für Frank Carter & The Rattlesnakes, Yonaka und Cabbage, sowie Festivals Gigs beim Reading & Leeds, Isle Of Wight, Download und TRNSMT.

Strange Bones nahmen in LA gemeinsam mit keinem geringeren als Chris Shifleet von den Foo Fighters ihren neuen Tracks für die EP „We The Rats“ auf, und Dan Lancaster (Blink 182, Bring Me The Horizon, Lower Than Atlantis) mischte.

Here Come The Wolves – Tour

19.09. Hamburg – Reeperbahn Festival
26.09. Hannover – Café Glocksee
28.09. Dortmund – Way Back When Festival