Ross From Friends – Roadtrip durch die frühen 90er

Wir schreiben das Jahr 1990, Felix (alias Ross From Friends) ist noch Quark im Schaufenster seines Vaters, als dieser – nachdem er in den 80er Jahren ein Soundsystem aufgebaut hatte, mit dem er auf zahlreichen Squat-Partys in London (einschließlich des damals verfallenen Roundhouse) gespielt hat – beschließt, der britischen Hauptstadt den Rücken zu kehren, um etwas von Europa zu sehen. Er kauft sich einen Bus und fängt an, über ein Netzwerk von gleichgesinnten Freunden und Bekannten von seinem Vorhaben zu erzählen. Damals noch eine Freundin eines Freundes, erregt die Reise die Aufmerksamkeit von Felix‘ zukünftiger Mutter, die sich anbietet, das Ganze gegen einen Sitzplatz im Bus filmisch zu dokumentieren.

Und dann war es irgendwann soweit: beide luden zusammen das Soundsystem in den Bus und machten sich auf den Weg. Ihre Reisen führten sie durch Frankreich, Belgien, West- und Ostdeutschland (das bei ihrer Rückkehr plötzlich wiedervereinigt war) und darüber hinaus, und sie teilten durch spontane Partys an jedem beliebigen Ort ihre Leidenschaft für die Klänge von Hi-NRG, Italo-Disco und Proto-Techno.

Das Video zu Ross From Friends’ neuer Single, „Pale Blue Dot“, zeugt von dieser genuinen Leidenschaft und zeigt spielerisch, wie Dance-Musik – damals wie heute – Menschen zusammenbringt.

Ross From Friends‘ neuer Song, „Pale Blue Dot“wurde heute, am 17. Juli 2018, samt eines sehr sehenswerten Videos via Brainfeeder veröffentlicht, das heute beim Musikexpress einen „first post“ erhielt. Im Herbst kommt er zudem samt Liveband auf Tour und macht auch in Deutschland und der Schweiz Halt – findet die Tourdaten weiter unten.