Oxen – Alles ist verflochten!

Alles ist verflochten! Kennt man die Geschichten von Dirk Gentlys holistischer Detektei von Douglas Adams, dann gibt es keinen Grund daran zu zweifeln. Wir können uns also darauf verlassen, dass Erik und Stefan sich bereits im Kindesalter in einer kleinen Stadt irgendwo in der Mitte von Schweden kennenlernen und mit 12 Jahren ihre erste gemeinsame Band gründen sollten. Wie Pech und Schwefel klebten die beiden seit dieser Zeit zusammen. Sie teilten die Freuden und Tränen der ersten großen Liebe, tranken ihr ersten Bier und entschieden sich gemeinsam nach Stockholm zu ziehen. Eine verflochtene, aber vielleicht bekannte Geschichte. Zwei alte Freunde ziehen in die große Stadt und gründen im Februar 2016 eine Band mit dem Namen Oxen. Doch die Verflochtenheit findet sich auch im Detail, in den Ebenen unter der sichtbaren Oberfläche. Oxen versuchen nicht wie die Kopie einer Kopie zu klingen und schon gar nicht den aktuellen Trends nachzueifern. Oxen folgen ihrem Gefühl, denn auch hier greift das holistische Prinzip: Alles hängt zusammen und wird sich fügen. Man kann also nicht von Zufall sprechen, wenn Oxen bei der Suche nach Inspiration bei den Beatles, Stone Roses, aber auch den Pixies und MGMT fündig geworden sind. Mit mehr als jeweils 100.000 Streams sind Songs wie „Only Forever“ und „Luck“ bei Spotify keine Unbekannten mehr. Konzerte beim Where`s The Music Festival, dem Peace & Love und Clubshows in Stockholm und London sollten ebenfalls nicht unerwähnt bleiben. Die Reise von Oxen hat mit ihrer ersten EP „Oxen“ begonnen und wir dürfen sehr gespannt sein, wie es mit dem Debütalbum weitergehen wird. Für die Aufnahmen des Albums ging es in die legendären Svenska Grammofonstudios.
Das Album „Postpone and Forget“ erscheint am 23. November 2018 auf harmoni.

Live:

06.11.2018 Wuppertal – Viertelbar
07.11.2018 Langenberg – KGB
12.11.2018 Hannover – Kultur Palast Linden