Mighty Oaks – Nebenbei erwachsen werden

Acht Jahre Bandgeschichte, zwei Alben, Touren quer über den Planeten – und nebenbei erwachsen werden. Als Ian Hooper, Craig Saunders und Claudio Donzelli von Mighty Oaks 2010 an ihrer ersten EP „Driftwood Seat“ arbeiteten, war die Welt eine andere. Und sie selbst waren andere. Aufgenommen in Claudios winziger Wohnung, wurden diese vier Songs nie offiziell veröffentlicht – haben sich aber trotzdem in den Ohren und Herzen von Zuhörern auf der ganzen Welt eingenistet. Entstanden in einer Situation geprägt von Schmerz und Verlust, waren die Songs direkt, frisch und brutal ehrlich: Ian hatte nach einer Trennung seine Wohnung verloren und schlief deswegen auf Claudios Sofa, während seine Mutter gegen Krebs kämpfte. Fast forward zu 2018, es hat sich nicht viel geändert und doch alles. Aus den Jungs sind Väter geworden, sie haben sich privat und beruflich in Berlin etabliert und haben einige der weltweit wichtigsten Festivals und hunderte von Shows gespielt. Erwachsenwerden ist allerdings auch immer mit Reflexion verbunden: Während sie zurzeit an ihrem dritten Album arbeiten und neue Hymnen schreiben, nahmen sich Ian, Craig und Claudio in einer ruhigen Minute noch einmal die Songs der „Driftwood Seat“-EP vor. Songs, die ihre Karriere starteten, Songs, die sie immer und immer wieder spielen, Songs, die ihr Publikum auswendig kennt. Songs wie „Like An Eagle“ eben – ein Stück, dass heute am 21.12.2018 als Vorab-Single einen ersten Einblick in die neu aufgenommene „Driftwood Seat“-EP bietet, die am 01.02.2019 via Can Can Recordings veröffentlicht wird. „Es ist toll, wieder an diesen Songs zu arbeiten. Wir waren so unschuldig, als wir sie damals aufnahmen”, lacht Ian. Diese Unschuld zeigt sich in der Intimität der einzelnen Stücke, sie sind emotionale Geschichten aus einem wirklich gelebten Leben.Genau wie die Bandmitglieder selbst haben sich auch die Songs verändert – und sind doch gleich geblieben: Seit Mighty Oaks das erste Mal „Driftwood Seat“ aufnahmen, haben die vier Tracks ihr eigenes Leben entwickelt, durch die vielen Liveshows und die Interaktionen mit dem Publikum, durch das Leben, das vorbeizog. Die neuen Aufnahmen reflektieren genau diesen Umstand. Die Band hat so viel wie möglich gemeinsam live eingespielt, die Stücke sind keine radikalen Neubearbeitungen, sondern markieren vielmehr eine natürliche Fortentwicklung: „Wir wollten das gleiche Gefühl in der Musik vermitteln, nur eben mit wesentlich besserem Equipment”, erklärt Ian. Im Frühjahr 2019 werden Mighty Oaks ausgesuchte, kleine Venues spielen, die bereits fast komplett ausverkauft sind. Und das mit einem Set-up, das auf das Wesentliche reduziert wurde, auf das, was Mighty Oaks ausmacht: Stimmen, akustische Instrumente, Geschichten, wahre Verbindungen. „Wir fingen als drei-Mann Akustik-Band an, für diese Tour gehen wir dahin zurück, lassen die fette Produktion und die In-Ear Monitore sein und wollen mit den Leuten bei unseren Shows interagieren. Ohne Schranken zwischen Band und Publikum, direkt und nah, wird diese Tour ein einmaliges und ganz besonderes Musikerlebnis für Mighty Oaks-Fans und solche, die es noch werden wollen„, erläutert Ian.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden