Jeff Mills – The Outer Limits

Jeff Mills und NTS Radio präsentieren „The Outer Limits“, ein konzeptionelles Hörerlebnis, das in Zusammenarbeit mit Axis Records entstand, um das Radio neu zu definieren. The Outer Limits‘ besteht aus sechs Stunden langen Episoden, die Astrophysik und Science Fiction durch abstrakte Klanglandschaften und gesprochenes Wort erforschen, mit völlig neuer und unveröffentlichter Musik von Jeff Mills und Gastmusikern. The Outer Limits wurde weltweit mit Künstlern aus den Bereichen Klassik, Jazz und elektronische Musik mit wissenschaftlicher Ausrichtung und Bildsprache der NASA produziert und ist eine wirklich multidisziplinäre Radioserie, die an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und zeitgenössischer experimenteller Musik steht.

Checkt die Seite hier: www.nts.live

Jeff Mills, der seit über 30 Jahren dafür bekannt ist, an der Spitze der elektronischen Musik zu stehen, ist nach wie vor ein Innovator mit The Outer Limits“, der die Grenzen der traditionellen Radioerfahrung mit einem Projekt ausdehnt, das von immersivem Hörspiel, Wissenschaftsdokumentation, Konzeptalbum und Underground-Musikradio ausgeht. In der Reihe werden theatralische Science-Fiction-Narrative nahtlos mit Originalmusik aus aller Welt verflochten, die Themen wie interstellare Reisen, Zeittheorien, die Geheimnisse des Weltraums und die unerforschten außerirdischen Tiefen der Ozeane der Erde behandeln.

Jeff Mills:

„Die Arbeit im Radio für fast ein Jahrzehnt in den 1980er Jahren gab mir eine andere Perspektive, wie Audio und Musik wirkungsvolle Geräte sein können. Die Freiheit, die mir damals gewährt wurde, alles zu programmieren, was ich wollte, ließ mich lange darüber nachdenken, wie ich Programme interessant und informativ für die Zuhörer gestalten konnte. Dies hat meinen Ansatz für „The Outer Limits“ inspiriert, ein Radio zu kreieren, das an Science-Fiction im Fernsehen erinnert, das sich mit Themen beschäftigt, die demütigend und psychologisch introspektiv sein können, ohne dass ich vorhersehbare Happy Endings haben muss. Wenn man sich vorstellen kann, dass ein junger Mensch, der eine ungebundene Radiosendung leitet, im Mittleren Westen aufgewachsen ist, regelmäßig Rod Serlings „The Twilight Zone“ schaut, Marvel-Comics sammelt, während die NASA Menschen in den Weltraum schickt, dann kommt man auf die Idee…..

The Outer Limits“, betitelt nach einer Science-Fiction-US-Fernsehserie in den 1960er Jahren, ist für mich eine weitere Gelegenheit, das Unbekannte durch Musik und fantastisches Geschichtenerzählen zu erkunden. Ziel dieser Radiosendung ist es, vor allem wilde Erlebnisse zu vermitteln. Das ist etwas, von dem ich glaube, dass jeder Einzelne von uns mehr braucht. Diese Episoden werden kompromisslos erzählt, so konstruiert, wie es herkömmliches Radio nicht zu erforschen wagt. The Outer Limits‘ ist informativ und liefert nützliche Informationen, aber in einem noch nie da gewesenen Format….“

Marijke Jorritsma, Kreativtechnologin und NASA-JPL-Designerin:

„Jeffs Projekt ist ein wichtiger Beitrag zur Bekehrung der Weltraumforschung; als kreative Plattform lädt es uns ein, auf neue Weise über unsere gegenwärtigen und zukünftigen Erforschungen des Universums nachzudenken.“

Jede einstündige Episode der sechsteiligen Serie wird aus genügend Originalmusik gemacht, um ein eigenes Album zu bilden, und jede wird sowohl einzeln als auch als Teil einer größeren Serie hörbar sein. Sie werden im Laufe des Jahres über NTS Radio ausgestrahlt, wobei jede Installation ein individuelles Thema aus dem Raum beleuchtet, mit Ausnahme der letzten Episode, die sich ausschließlich auf die Musik konzentriert.