Fred und Luna – Im Weltenraum

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weltraummusik von herausragender und außergewöhnlicher Art: so, wie man es erwartet, wenn zwei Schaufensterpuppen vor ihrem geistigen Auge ihre Boutique in Karlsruhe/Deutschland verlassen, um Orte aufzusuchen, an denen sie noch nie gewesen sind. „Im Weltenraum“, wie sie ihr neues Album nennen, ist Fred und Lunas nächster Schritt in ihrer sich ständig wandelnden Reihe von „Elektrokraut/Krautelektro“-Musik. Eine charmante und faszinierende Reise durch ein endloses Universum phantastischer Klangwelten, sich wiederholender Rhythmen, eingängiger Melodien und sogar ein Abstecher ins Acid House Land. Nach ihrem „Glück auf“ auf Optimo Music, wo sie mit einer Reise durch das Motorik-Krautland begannen, folgte auf ihrem Album „Im Klanggarten“ (Bigamo) eine Reise in einen sowohl atmosphärischen als auch boppigen Soundgarten, eine berauschende Reise in tiefblaue Bereiche bei „Im Tiefenrausch“ (Compost Records) und Tribal Dancefloor-Spots bei „Im Tanzrausch“ (Compost), „Fred und Luna“ sind nun auf den Spuren von Räumen, unbekannten Welten und unbekannten Zeitzonen, begleitet von Patrick Pulsinger, einem Mixmaster und Meister des Masterings.

Wer sind Fred und Luna?

„Fred und Luna“ sind zwei Schaufensterpuppen, die in einer Modeboutique in Karlsruhe, Deutschland, leben. Sie dienen als Muse für den Musiker, Lektor, Dichter und Foto-/Videomacher Rainer Buchmüller. Inspiriert von seinen Puppenfreunden und seiner Liebe zur deutschen elektronischen Musik der letzten Jahrzehnte, produziert Rainer Buchmüller unter dem Pseudonym „Fred und Luna“ seine selbstgeschaffenen Genres Elektrokraut und Krautelektro: beides eine moderne Kombination aus repetitiven Rhythmen, schönen Melodien, elektronischen Klanglandschaften und Elementen aus der Krautrock-Ära. Unter dem Namen „Ariston Baton“ schreibt und performt Rainer Buchmüller auch Klanggedichte und Konkrete Poesie. Bei Live-Veranstaltungen und insbesondere bei Ausstellungen tritt Ariston Baton neben „Fred und Luna“ und Rainer Buchmüllers dritter Identität „Vizudaru Nono“ auf, der Video- und Fotoprojektionen beisteuert. Zusammen bilden sie die so genannte „Equipe Nadaphysique“. Die nächste Ausstellung mit allen drei genannten Persönlichkeiten findet Ende Oktober 2018 beim Rockomotives Festival in Vendôme/Frankreich statt.

Eine kurze Geschichte von Fred und Luna

Nachdem zuvor die EP „Glück auf“ auf dem schottischen Label Optimo Music veröffentlicht und von Prins Thomas für das Berliner Label Innervisions neu abgemischt wurde, präsentierten Fred und Luna im Jahr 2017 ihr Debütalbum „Im Klanggarten“ auf Frank Wiedemanns (Âme, Howling) neu gegründetem Label Bigamo Musik. Nachdem die ersten Ausgaben sowohl der EP als auch der LP schnell ausverkauft waren, folgten Live-Auftritte in Deutschland, Frankreich und England sowie Remixe für Peter Pardeike (Connaisseur Recordings) und eine gemeinsame Veröffentlichung mit Trikk u.a. auf Innervisions. Eine Zusammenarbeit mit Achim Treu (UFO Hawaii) führte zu mehreren Remixen für internationale Musiker.

Auf Tournee mit Fred und Luna (Das Luna-Prinzip)

Bei Live-Shows werden Fred und Luna von Rainer Buchmüller als FRED und einer LUNA vertreten, die spontan aus lokalen Musikern, Freunden oder jemandem aus dem Publikum ausgewählt wird, was jede Show zu einer Überraschung und einer einzigartigen Performance macht. Zu den bisherigen Lunas gehören Keyboarder, Schlagzeuger, DJs, Gitarristen, Rapper, Dichter, Saxophonisten, Trompeter, Geiger, komplette Bands, ein musikalischer Säger, ein Opernsänger und viele mehr. Aufgepasst! Die nächste Luna könntest du sein!