Black Dillinger – Mavara is King

Black Dillinger aus Kapstadt/Südafrika veröffentlichte am 25.01.2019 sein neues Album „Mavara“. Das Album ist nach seiner Mutter Vuyelwa „Mavara“ Madolo benannt. Black Dillinger huldigt mit diesem Album seiner Mutter mit einem Track mit dem Titel Mavara, der in die Wurzeln und Abstammung des Künstlers geht und in seiner Muttersprache Xhosa besungen wird. Das Album besteht aus 15 Tracks und enthält den in Trinidad geborenen und in den USA ansässigen Künstler  Marlon Asher, der im Volksmund für seine Marihuana-Hymne „Ganja Farmer“ in „Nice Day“ bekannt ist. Jah Mason kommt mit dem Song „Dirty Laws“ auf dem Album zu Wort. Ein weiteres jamaikanisches Feature liefert er auf dem Song „Keep on praying“. Das Album enthält auch Features von dem beliebten Trinidad-Sänger Jamelody mit dem Song „Fast and Furious“. Weitere Features sind der aus Simbabwe stammende Artist Jah Seed und und die südafrikanische Quest Maguire sowie TOP. An der Produktion von Jah Muzik Productionz waren einige der besten Reggae- und Dancehall-Produzenten der Welt beteiligt, darunter der legendäre jamaikanische Produzent Dave Kelly von Madhouse Records, Deutschlands Top-Produzenten Jan Magan aka Ganjaman, Big Finga, Hotboxx Berlin, der französische Dub Akom, der junge Produzent Cure Massive, Lamar Thompson aus Jamaika und Wallas Albelinti, der mit freundlicher Genehmigung von Bashment Sound SA erscheint. Bei so vielen Beteiligten kann das Album von seinen Klangfarben und der Abwechselung sehr überzeugen.

Hier erhältst Du das Album: Hier streamen!!!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden