Alycia Marie – Thunder

Regentropfen prasseln auf den Boden. „So you think you’re the hero of this story / Guess it feels good to believe your own lies / You want me to say that I’m sorry / Believe me, I’m sorry I stayed by your side”, singt Alycia Marie mit sanfter Stimme zu einem Urban-Pop-Track. Danach, im Refrain, setzt der Donner ein, laut und tosend. „You think it’s over but you ain’t seen nothing yet / Wait for the Thunder!” „Thunder”, die neue Single der deutsch-amerikanischen Sängerin und Songwriterin, ist eine echte Ansage. „Es geht in dem Stück um eines der vielen Beziehungsdramen in unserem Leben, in denen Lüge und Enttäuschung letztlich zum Bruch führen und man selbst alleine und verletzt zurückbleibt – vielleicht sogar mit Rachegefühlen“, erklärt Alycia Marie. „Doch am Ende schützt einen der eigene Selbstwert und das Vertrauen, dass nach den universellen Gesetzen jeder Mensch selbst für sein eigenes ‚Karma-Konto‘ verantwortlich ist.“

Aber Entschuldigung, wir sind ein wenig mit der Tür ins Haus gefallen. Wir sollten Alycia Marie vielleicht erst einmal vorstellen. Geboren wurde sie in Fayetteville im US-Bundesstaat North Carolina. Ihr amerikanischer Vater ist Singer/Songwriter, ihre deutsche Mutter liebt Musik und hat von klein auf Ballett getanzt. „Ich bin in einem musisch geprägten Elternhaus aufgewachsen und erinnere mich, dass mein Vater schon sehr früh mit mir zusammen musiziert und gesungen hat“, erzählt Alycia Marie. „Ich habe diese Momente geliebt, sie gehörten zu meinem Alltag. So entwickelte ich wohl eine besondere und auch sehr emotionale Verbindung zu englischsprachiger Musik.“

Bereits im zarten Alter von sechs Jahren begann Alycia Marie eigene Songs und Melodien zu schreiben. Als Fan von Girl Groups wie Spice Girls und No Angels beschloss sie mit 14 selbst Songs ins Netz zu stellen. „Persönlich bin ich eher eine stille, introvertierte und nachdenkliche Person“, sagt Alycia Marie, die seit ihrem achten Lebensjahr in Baden-Baden lebt. „Da ich als Teenager weder eine Band noch das notwendige Selbstbewusstsein hatte, live aufzutreten, war YouTube der ideale Kanal für mich und meine ersten musikalischen Gehversuche in der Öffentlichkeit.“

Doch schon bald folgten erste Auftritte in der Schule, diversen Veranstaltungen und 2016 auf erster eigener 8 Städte-Tour in Deutschland. Und ja, neben ihrem Musikkanal mit 60 eigen produzierten Musik-Clips und über 260.000 treuen Fans, hat Alycia Marie auch einen sehr erfolgreichen Beauty-Channel bei YouTube. Die Musik steckt tief in ihr drin. Inspiriert von Songwriter Talents wie Ryan Tedder und selbstbewussten Songwriterinnen wie Gabrielle Aplin, Lauren Aquilina und Julia Michaels schreibt sie anspruchsvolle, emotionale und sehr persönliche Pop-Songs mit Tiefgang. Nach einer selbstproduzierten EP „November“ im Jahr 2014 ist „Thunder“ nun der erste Vorbote ihrer zweiten EP. „Ich würde meine Musik wohl am ehesten als Storytelling beschreiben. Am meisten inspirieren mich emotionale Themen aus dem Leben, primär zwischenmenschliche Beziehungen, Liebesbeziehungen und damit verbundene Probleme. Vieles beruht auf eigenen Erfahrungen. Das Schreiben ist für mich eine Art Ventil und wohl immer auch ein Stück Verarbeitung eigener Konflikte und Krisen“, sagt sie. „Meine Songs sind daher sehr intim und meist eher traurig, was eben auch einen wichtigen Teil meines Wesens widerspiegelt. Sie reflektieren meine stille, verletzliche Seite.“ Viele dürften sich in ihren Texten deshalb wiederfinden. Und genau das wünscht Alycia Marie sich auch. „Ich möchte meinen Fans gerne das Gefühl geben, dass sie nicht allein sind mit ihren Problemen, ihrer Verzweiflung, Mutlosigkeit und Einsamkeit.“

Hier gibt es das aktuelle Video: www.youtube.com