Farafi – Calico Soul

Foto: Tal Alkalay

Geboren auf den Straßen Indiens, mit Wurzeln rund um den Globus, ist „Calico Soul“ das Debütalbum von Farafi. Ein nomadisierendes Duo, dessen Musik auf authentischem Gesang und perkussivem Klang basiert. Joy und Darlini haben sich von ihren Reisen inspirieren lassen, um eine eklektische Sammlung von Klängen zu kreieren, die von traditioneller afrikanischer, nahöstlicher, indischer und westlicher zeitgenössischer Musik inspiriert sind. Ihre Songs variieren von herzlichen bis hin zu fröhlichen Tanzstilen. Farafi singen in ihrer eigenen Sprache sowie in mehreren afrikanischen Sprachen und zeigen grenzenlose Möglichkeiten des Schaffens, um die Tiefen aller Menschen zu erreichen.

 

Darlini: Wir trafen uns im Bundesstaat Goa an der Westküste Indiens, in einer kleinen Stadt namens Arambol. Wir sangen zuerst Acapella, nur wir beide. In Arambol treffen sich die Menschen leicht und kommen spontan zur Kreativität. Im Laufe der Zeit schloss sich eine pulsierende Plattform internationaler Künstler an, die ihre Farben in das Projekt einbrachten.
Joy: Die Freunde, die ich an diesem magischen Ort gefunden habe, sind mir immer noch sehr nahe. Tatsächlich sind viele von ihnen auf diesem Album zu hören und unterstützen uns weiterhin bei diesem Abenteuer.

Darlini Singh Kaul und Joy Tyson wurden von Musikfamilien aufgezogen. Schon von Kindheit an waren sie sehr daran interessiert, unbekannte Welten sowohl im wirklichen Leben als auch in der Vorstellung zu besuchen. Darlini wurde in London geboren, mit indisch-französischen Wurzeln. Sie besuchte ein französisches Konservatorium, später studierte sie Theater und Tanz in Großbritannien. Joy, deren Familie aus Osteuropa stammt, wuchs in Clearwater, Florida, auf. Als sie 17 Jahre alt war, zog sie an die Westküste, um Milchziegen zu züchten und nachhaltiges Leben in einer Gemeinde in Kalifornien zu studieren. Die beiden Frauen waren vereint durch ihre gemeinsame Liebe zur afrikanischen Musik. Von ihren Anfängen in Goa an waren sie von einer enthusiastischen Gemeinschaft von Musikern umgeben, die verschiedene Musiktraditionen wie die indische Klassik, das türkische und das arabische Maqam erforschten. Natürlich wurden sie auch von westlichen Jazzkatzen inspiriert. Bei der Namensgebung ihrer Band ließ sich das Duo vom westafrikanischen Bambara-Begriff „Farafina“ inspirieren, der das „Land der schwarzen Haut“ bedeutet. Neben ihrer eigenen, wild kreativen „Farafish“-Sprache sind afrikanische Mundarten der Schlüssel zu Farafis Gesangsweise.

Freude: Wir schwingen mit der Phonetik von Zulu, Xhosa, Suaheli und Yoruba. Wir übersetzen oft englische Texte in mehrere Sprachen und schauen uns dann an, welche Formulierung am besten zu dem passt, was wir zu sagen haben.

Darlini: Als ich ein Kind war, fühlte ich mich durch Englisch und Französisch eingeschränkt. Als ich anfing, afrikanische Lieder zu singen, eine Sprache, auf die ich keinen intellektuellen Bezug hatte, ließ sie mich den Begriff der erfundenen Sprachen als Werkzeug betrachten, um rein phonetisch zu komponieren. Dies erlaubte es mir, Gefühle auszudrücken, die jenseits einer Sprache lagen, und direkt aus meinem Herzen zu singen.

Das Herz von Farafi ist ein Duo, bei dem beide Frauen singen. Joy spielt Cajon, marokkanische Krakebs und Rahmentrommel, Darlini den westafrikanischen Ngoni, den Kashaka und indische Ghungroos. Es gibt berauschende Percussion-Tracks wie Ey Budida und bezaubernde akustische Balladen wie Sembere. Farafi kann sich bis zu einer achtköpfigen Band erstrecken und Songs wie die Kriegerin Djanya Wofu, eine unverfälschte Blues-Power, kreieren. Darlini und Joy ermutigen jeden Zuhörer, die Schönheit von Ausdruck und Feierlichkeit zu spüren, mit einer natürlichen Kraft, die im Albumtitel Calico Soul nachklingt.

Darlini: Kaliko ist ein Stoff aus Südwest-Indien. Es wird aus nicht vollständig verarbeiteter Baumwolle hergestellt, was zu einer Rohqualität führt. Genau wie unsere Musik.
Joy: Wir bringen unser unverarbeitetes Selbst ein, um der Musik zu dienen. Wir verknüpfen die Magie und Inspiration vieler verschiedener Kulturen, Menschen und Orte auf unserem Weg.

Joy und Darlini haben die Welt bereist. Jetzt, da sie Berlin als ihre neue Heimat betrachten, haben sie sich mit dem lokalen Label Piranha Records – dem Vorposten Kreuzbergs – zusammengetan, um Nachrichten aus dem globalen Underground zu senden. Nach zwei offiziellen Bootlegs ist es an der Zeit, Farafis Debütalbum zu veröffentlichen. Calico Soul ist die Poesie zweier temperamentvoller Frauen, die ihre Stimmen mit einem weltoffenen, kosmopolitischen Klang verbinden. Calico Soul ist eine zeitlose Botschaft der Hoffnung, des Zusammenseins und der Freiheit.

Calico Soul wird am 8. November 2019 auf 180g Vinyl, CD und digital auf Piranha Records veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden