MKZWO Magazin

Als sich 2006 vier Freunde zum ersten Mal in einem kleinen Club im Stadtkern von Lissabon zum Musikmachen trafen, hat wohl noch niemand von ihnen geahnt, dass sie nur wenige Jahre später zum erlesenen Kreis einer ausgewählten Gruppe von Leuten gehören würden, die den etwas angestaubt wirkenden Begriff “Weltmusik” umkrempeln werden – und ihn mal eben in das Coolste verwandeln werden, was man bis dato mit diesem Begriff verknüpft hat.

Mit "Ear" veroeffentlicht Bounzound sein zweites Album, der Albumtitel laesst an Seeed denken: Demba Ear Boundzound erweitert das (Dancehall-) Spektrum seiner Berliner Stammformation Seeed, in der er zusammen mit Peter Fox und Delle das Front-Trio stellt.
Mit "Ear" veroeffentlicht Bounzound sein zweites Album, der Albumtitel laesst an Seeed denken: Demba Ear Boundzound erweitert das (Dancehall-) Spektrum seiner Berliner Stammformation Seeed, in der er zusammen mit Peter Fox und Delle das Front-Trio stellt.

Mit "Ear" veroeffentlicht Bounzound sein zweites Album, der Albumtitel laesst an Seeed denken: Demba Ear Boundzound erweitert das (Dancehall-) Spektrum seiner Berliner Stammformation Seeed, in der er zusammen mit Peter Fox und Delle das Front-Trio stellt. Die Seeed-Kreativpause wird fuer vielfaeltige, eigene Erfahrungen genutzt. Nach einer weiteren Reise nach Westafrika wurde das Album nun perfektioniert und um den Song 'DOKU' erweitert.

Mit ihrem neuen Album „Jamaicanization“ hat sie sich nicht weniger vorgenommen, als den gesamten Globus zu jamaikanifizieren. Immerhin hat die kluge, witzige und innovative Diva schon oft bewiesen, dass sie weiß, wie man Hits schreibt. Da sie auch gerne heiße Eisen anpackt, ist ihr die Aufmerksamkeit der Medien und die Anerkennung ihrer Fans gewiss.

Ausgabe: 
MKZWO 123

Wer ein sowohl inhaltlich hochwertiges, als auch vom Sound her bombastisches Album hören möchte, der landet mit dem Debüt-Album „Still one drop“ des Labels „Irievibration Records“ einen Volltreffer. Größen wie Anthony B, Ward 21, Konshens, Iriepathie oder Sizzla geben hier richtig Gas. 18 Tracks, die beweisen, dass der Label-Sampler „Still one drop“ eine herausstechende und sehr gelungene Produktion ist.

Ausgabe: 
MKZWO 123

Mono & Nikitaman melden sich nach einer drei jährigen Pause mit ihrem 4. Album „Unter Freunden“ zurück. Ich persönlich war noch nie ein Fan von M&N, kam aber dieses Jahr auf dem Summer Jam das erste Mal in den Genuss die Beiden bewusst live zu erleben. Auf der Bühne haben sie überzeugt und ordentlich Stimmung eingeheizt.

Ausgabe: 
MKZWO 123

Das neue, gleichnamige Album von Ziggy Recado zeigt eine große Entwicklung des niederländischen Jungstars. Wer unkonventionelle Vibes hören möchte ist, ist hier an der richtigen Stelle. Zumal alle Texte selbstgeschrieben sind. Der Sound geht direkt in die Hüften über, aber auch die Texte beweisen intellektuellen Verstand. Viele verschieden Künstler featuren die Platte wie, Omar Perry, der Sohn von Altmeister Lee Scratch Perry.

Mit "Better Tomorrow", Black Dillinger's drittem Album, werden die Grenzen des Dancehall und Roots Reggae einmal mehr neu gezogen. Dieses Album kombiniert die unglaubliche Kraft des in Südafrika geborenen Künstlers mit einer Vielzahl von Riddims, zusammengebraut in den dampfenden Kesseln von Richvibes Records, mit kräftiger Unterstützung durch Tifa, Ward 21 und I Jahson.

Unter dem Motto „enjoy good music & support good projects!“ veranstalten Your Siblings und Afrika Rise am 16.07.2011 im Aqua Club Berlin eine ganz besondere Benefiz-Veranstaltung. Die angesagtesten DJs und Soundsystems der Stadt, erstklassige Live Acts und innovative Entwicklungsprojekte zeigen, dass Afrika mehr ist, als ein Kontinent der Hilfe braucht.